Design-Element vor Überschrift Diabetes und Computer - Seite 2

grundriss_12

Bitte auf die einzelnen Stationen des Grundrisses der Ausstellung klicken

menue_1 Geschichte im Überblick
menue_2 Was ist Diabetes
menue_3 Insulin - Hormon zum Leben
menue_4 Die frühen Messgeräte
menue_5 Frühe Behandlungsmethoden
menue_6 Messen mit Präzision
menue_7 Behandlung fast schmerzfrei
menue_8 Medizintechnik für die Therapie
menue_9 Neue Erkenntnisse
menue_10 Heute mit Diabetes leben
menue_11 Prävention und Früherkennung
menue_12 Diabetes und Computer
menue_13 Schwertfischkonzept
menue_14 Semantisches Netz

menue_12 Diabetes und Computer


Direktes Feedback

Der Nutzer erhält die Möglichkeit, Schwachstellen zu analysieren und seine Werte zu optimieren. Diabetes-Patienten empfinden dieses direkte Feedback als große Motivationssteigerung. Sie verbessern durch das Führen eines Diabetestagebuches ihre Blutzucker-Werte deutlich und reduzieren somit das Risiko von Folge-Erkrankungen.
Datenaustausch mit Messgeräten und Insulinpumpen

Heute lassen sich sämtliche Daten auch von Blutzucker- und Blutdruckmessgeräten sowie von Insulinpumpen direkt in die Tagebuch-Software importieren. Die vom Messgerät eingelesenen Daten, werden vollautomatisch zwischen allen eingesetzten Geräten abgeglichen und stehen für Auswertungen zur Verfügung.
Herstellerseite: www.sidiary.de

und weitere nützliche Internet-Portale:

Diabetes Deutschland
Diabetes World
Diabetikerbund
Diabsite
Diabetesinfo