Design-Element vor Überschrift Behandlung fast schmerzfrei - Seite 2

grundriss_7

Bitte auf die einzelnen Stationen des Grundrisses der Ausstellung klicken

menue_1 Geschichte im Überblick
menue_2 Was ist Diabetes
menue_3 Insulin - Hormon zum Leben
menue_4 Die frühen Messgeräte
menue_5 Frühe Behandlungsmethoden
menue_6 Messen mit Präzision
menue_7 Behandlung fast schmerzfrei
menue_8 Medizintechnik für die Therapie
menue_9 Neue Erkenntnisse
menue_10 Heute mit Diabetes leben
menue_11 Prävention und Früherkennung
menue_12 Diabetes und Computer
menue_13 Schwertfischkonzept
menue_14 Semantisches Netz

menue_7 Behandlung fast schmerzfrei - Exponatfotos zu Vitrine 7


Insulin_haut Die Pens der dritten Generation

Bald fand der Pen, die "all in one"-Insulinspritze, ausgehend von Europa und speziell von Deutschland, auch international breite Akzeptanz. Pens mit speziellen Eigenschaften wurden entwickelt:

  • - besonders robuste Pens
  • - Pens für verschiedene Dosierungen
  • - Pens in verschiedenen Farben – zur besseren Unterscheidung, wenn verschiedene Insuline nötig sind
  • - Pens mit der Möglichkeit, Fehler bei der Einstellung der Dosis zu korrigieren, mit Anzeige der Zeit und der tatsächlich verabreichten Dosis.
Heute sind auswechselbaren Nadeln verschiedener Stärken und Längen verfügbar,

  • - die kaum noch Schmerzen verursachen
  • - daher eine wesentlich bessere Akzeptanz der Insulininjektion ermöglichen
  • - mehrfache tägliche Injektionen leicht machen
  • - und somit eine viel differenziertere Insulinbehandlung erlauben

Die tägliche Gabe des Insulins ist heute einfacher – bequemer – sicherer. Früher tat sie weh – heute ist es ein kleiner "Pieks".